Diana

Diana lernte Anfang der 1990er Jahre WenDo in Heidelberg kennen und trainierte etliche Jahre regelmäßig. WenDo hat sie seit dieser Zeit durch viele Lebenslagen begleitet und getragen. Ihr WenDo-Wissen, die geschärfte Wahrnehmung und das dadurch angeeignete Selbstvertrauen haben sie immer sicher begleitet. Im Jahr 2018 beendete sie ihre zweijährige Ausbildung zur WenDo-Trainerin.

Im Rahmen der Konferenz bietet sie weiblichen und anderen nicht cis-männlichen Sexarbeiter*innen ein verkürztes WenDo Training an. Ein WenDo-Schnupperkurs dauert normalerweise 2 Tage. Da während der Konferenz jedoch nur wenig Zeit zur Verfügung steht, bietet Diana eine reduzierte Variante an: Nur WenDo Technik-Kurse von jeweils 2 Stunden. Diese 120-minütigen Technik-Einheiten wird sie repetitiv abhalten, so dass alle interessierten Sexarbeitenden eine Chance haben, daran teilzunehmen. WenDo ist vom Grundsatz her für Frauen und Mädchen konzipiert. Diana wird die Schnupperkurse allerdings für alle nicht cis-männlichen, von patriarchalen Strukturen benachteiligten Menschen geben.

Über WenDo: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen

WenDo ist körperliche und geistige Selbstverteidigung und Selbstbehauptung. WenDo heißt übersetzt »der Weg der Frau« oder auch »die bewegte Frau« und wurde in Kanada 1972 speziell von Frauen entwickelt, die selbst Übergriffe erlebt hatten.

WenDo beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Rollenerwartungen. Damit Frauen und Mädchen ihr Recht auf Selbstbestimmung leben und einfordern, sind auch Diskussionen über die weibliche Sozialisation nötig. Die Problematik des geschlechtsspezifischen Machtmissbrauchs wird genauso diskutiert, wie die Frage der Befreiung aus gesellschaftlichen Einschränkungen. Dabei ist das feministische Verständnis der Frauen- und Mädchenrolle im WenDo von zentraler Bedeutung. Es geht um eine Auseinandersetzung mit patriarchalen Machtverhältnissen und darum, angelernte Ohnmachts- und Opfer-Rollen zu überwinden.

Darüber hinaus lehrt WenDo körperliche Selbstverteidigungstechniken, die unabhängig von Alter oder Konstitution angewandt werden können.

WenDo ist keine Kampfsportart im herkömmlichen Sinn, denn die Techniken werden speziell auf Gewaltsituationen angepasst, denen Frauen und Mädchen ausgesetzt sind. Die Techniken müssen deshalb nicht jahrelang trainiert werden. WenDo heißt, mehr Sicherheit für uns Frauen und Mädchen. WenDo heißt auch, unseren inneren und äußeren Stärken zu vertrauen. WenDo bedeutet, uns selbst und unseren eigenen Raum zu verteidigen; klar und eindeutig, verbal und körperlich.