Gesucht: Sexarbeitende Referent*innen

Sexarbeitende aufgepasst! Wir suchen Dich für unsere Konferenz!

Bist Du Sexarbeitende*r und möchtest Tips, Tricks, Erfahrungen aus Deinem Beruf mit Kolleg*innen teilen?

Hast Du vielleicht Fähigkeiten und Wissen aus anderen Berufen, die für Sexarbeitende nützlich sein können?

Engagierst Du Dich aktivistisch, politisch, im beratenden oder therapeutischen Bereich und möchtest gerne davon erzählen?

Hast Du ein tolles Projekt im Bereich der Sexarbeit am Start und möchtest es vorstellen?

Möchtest Du über Schwierigkeiten, Ausgrenzungserfahrungen und Diskriminierung innerhalb der Branche sprechen, die Du erlebt hast, weil Du trans* Sexarbeitende*r, nicht binär, queer, Migrant*in oder nicht weiß bist, oder eine Behinderung hast?

Hast Du während der Pandemie erfolgreich angefangen online zu arbeiten, oder tust das schon länger und würdest Kolleg*innen dazu gerne hilfreiche (Einstiegs-)Tips geben?

Möchtest Du Kolleg*innen Grundlagen Deiner Arbeit im Tantra-Bereich erklären und vermitteln? Oder vielleicht einfach den Kolleg*innen eine kurze Entspannungsmassage gönnen?

Hast Du einfach das Bedürfnis mit anderen Sexarbeitenden über Themen wie „Sexarbeit und Partnerschaft – wie funktioniert das?“, „Eltern sein als Sexarbeitende – wie bringe ich beides unter einen Hut?“ „Sexarbeit mit einer chronischen Erkrankung“ oder ähnliches zu sprechen?

Dann melde Dich bei uns!

Wir wünschen uns für unserer Konferenz möglichst viel Austausch und Beiträge von Sexarbeitenden für Sexarbeitende. Wenn Du Dir vorstellen kannst, vor Ort oder online einen kurzen Vortrag, einen Workshop oder eine Gesprächsrunde anzubieten – schreibe eine Mail an:

kontakt@sexarbeitskonferenz.de

Wenn Du gerne einen Beitrag anbieten möchtest, aber Sorge vor einem Outing Dich davon abhält, dann empfiehlt sich ein Online-Beitrag. Wir werden mit Zoom arbeiten, es ist Dir also möglich entweder eine Maske zu tragen, oder einfach die Kamera ausgeschaltet zu lassen.